Zum Hauptinhalt springen

Tel.: 0 26 63 - 96 81 912    |    E-Mail: info@kiss-ahr.de

Gruppen im Aufbau

Neue Selbsthilfegruppe für Frauen und Trauma

Viele Frauen, die traumatische Erlebnisse wie Missbrauch, Gewalt, die Flut oder schweren Verlust durchlebt haben, fühlen sich oft von ihren Angehörigen und Freunden unverstanden.

Für diese Frauen wird in Bad Neuenahr- Ahrweiler eine Selbsthilfegruppe gegründet. Die Gruppe bietet einen geschützten Raum, um Erfahrungen zu teilen, gemeinsame Heilungswege zu finden und die eigene Identität wieder zu entdecken. Das Treffen bietet die Möglichkeit, sich mit anderen auszutauschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Der Austausch kann unterstützen, um die eigene Stärke wiederzufinden und destruktive Muster zu durchbrechen.

Die Treffen finden 14- tägig statt, der Treffpunkt und Zeitpunkt ist über die Selbsthilfekontaktstelle KISS Ahr zu erfahren. Das Treffen wird von einer Mitarbeiterin der Kontaktstelle begleitet. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig, um den Treffpunkt zu erfahren, dabei werden keine persönlichen Daten erhoben.

Interessierte Frauen sind herzlich eingeladen, unverbindlich an einem Treffen teilzunehmen. Die Gruppe ist offen für Frauen jeden Alters und Hintergrunds. Vertraulichkeit und Anonymität sind oberster Priorität.

Fragen und Anmeldung bei der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe: KISS Ahr unter 02663- 9 68 19 12 oder unter info@kiss-ahr.de.

Der Besuch der Selbsthilfegruppe ist freiwillig, vertraulich und kostenlos.

Selbsthilfegruppe: Wir schaffen es gemeinsam

Gruppengründung für Menschen mit psychischen Belastungen ausgelöst durch die Flut.

Manchmal ist das, was man gesehen hat, dass was einen vom Leben abhält. Manchmal ist das, was man gehört hat, dass was einen schlaflos macht. Manchmal ist auch nicht zu denen zu gehören, die schlimmer dran sind, schon schlimm genug.

Vieles während der Flut war einfach zu viel für die Seele.

Durch die Flut und deren Folgen sind viele Menschen psychisch belasteter als vorher. Im Fokus des vertraulichen Austauschs stehen der Umgang mit belastenden Situationen sowie allgemeine Themen des Alltags. Ziel ist es Entlastung in Gemeinschaft zu erfahren, sowie eine positive Perspektive entwickeln zu können.

Selbsthilfegruppen haben zum Ziel, dass Betroffene sich gegenseitig unterstützen, informieren und sich Orientierung geben.

Es sind alle Personen für eine Gruppengründung willkommen, die psychische Probleme haben die sie vor der Flut nicht kannten oder die nach der Flut verstärkt aufgetreten sind. Menschen die sich niedergeschlagen fühlen oder eine innere Leere empfinden. Auch Antriebsmangel und verminderte Konzentration oder Schuldgefühle und Schlaflosigkeit können auf eine psychische Belastung hindeuten. Selbst Probleme mit Partner oder auf der Arbeitsstelle, die vor der Flut nicht vorhanden waren, können hierdurch ausgelöst worden sein.

Eine Anmeldung im Vorfeld ist nicht erforderlich. Fragen beantwortet die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe: KISS Ahr unter 02663- 9 68 19 12 oder unter info@kiss-ahr.de.

Der Besuch der Selbsthilfegruppe ist freiwillig, vertraulich und kostenlos.

Das nächste Treffen findet Montag, den 03.06.24 um 19.00 Uhr in Hönningen statt. In der Praxis Stefanie Lohse Heilpraktikerin (Psychotherapie), Hauptstraße 4, 53506 Hönningen.

Die Treffen finden im 14- tägigen Rhythmus statt.

Kontakt

KISS Ahr
c/o WeKISS | DER PARITÄTISCHE

Marktplatz 6
56457 Westerburg

Tel.: 02663-9681912
Fax: 02663-2667
E-Mail: info@kiss-ahr.de